Di 11. Juli 2017
19:45 - 23:00

Perfektes Wetter und eine perfekte Fahrt auf den 80 Km und 3700 Hm. Michaela konnte ihre Ausdauer ausspielen und fuhr auf den 3. Platz.

Dann ging es gleich ein zweites Mal aufs Podest – 2. Platz bei der Mountainherowertung, eine Kombination aus der Mountain attack und den Worldgames.

914838ca7f386003e8e3ec411241a1b5 1a767659101439f34f31a24524e5fea9


Beim neuen Startort in Fuschl am See waren 1.200 Rennradfahrer am Start. Drei davon waren von unserem Radteam. Gottfried erreichte mit einer saustarken Fahrt einen tollen Sieg in seiner Klasse. Nebenbei erwähnt war das auch der 5. Gesamtrang auf der Strecke C mit 63 Km und 918 Höhenmetern! Walter verpasste knapp eine Top 10 Platzierung und wurde auf der gleichen Strecke 11. Und zuletzt unser Fritz fuhr die Strecke A mit 169 Km und 2.609 Höhenmeter auf den 66. Rang! Leider war Fritz mit einer Verkühlung an den Start gegangen und er konnte nicht so wie gewohnt seine Leistung abrufen! Allen dreien aber trotzdem herzliche Gratulation.

D7d6cc164190157e705923f41a77963b 99a555880faef64bacba329c5a60d9f0 6287da0e3996c95c73dde567487dfa17

Weitere Bilder
Ergebnisse


Das diesjährige Gaisberg-Radrennen war auch zugleich Salzburger Landesmeisterschaft 2015 im Bergfahren. Leider wurde der Termin vom Veranstalter schlecht gewählt, da am darauf folgenden Tag der Eddy Merckx Radmarathon stattfand. Deshalb der Grund dass sich nur wenige Starter eingefunden hatten! Darunter auch unser Heinz. Er erreichte in seiner Klasse den dritten Rang! Was auch die Bronzemedaille bei der Salzburger Landesmeisterschaft ergab. Herzliche Gratulation.

0742d282fa5ec2cc34af2d51ab2497f6 97576d12b7e1a1200fdb5842d49fefa9


Heute ist unsere Consul-Cup Mannschaft total geschwächt, auf Grund der schlechten Wettervorher-Ansage an den Start gegangen! Nur Markus und Heinz hatte die Fahnen vom LAND-LEBEN Radteam ARBÖ Salzburg hochgehalten! Die Vorhersage ist nicht eingetroffen! Kein Regen! Und die Sonne kam auch zum Vorschein! Was Markus und Heinz nutzten um ein tolles Ergebnis einzufahren! Heinz erzielte in seiner Klasse Rang 5! Und Markus fuhr in seiner Klasse auf den 7. Rang! Was dazu führte dass Markus den CONSUL Senioren Radmarathon Cup 2015  in seiner Klasse gewann. Und Heinz erreichte in seiner Klasse den 3. Rang.
Mehr dann von der Siegerehrung im November 2015, die ja bekanntlich am Samstag den 7. November 2015 in Wels bei der Sport - und Gesund Leben Messe stattfindet.
Ee9e2fd39da54c82bac0ab662f7be486  312f182b8d43dab83293e235d433a887 81814d47aadcf77ce82d03ed23a1109d

Ergebnisse: http://www.clr-sauwald.at/baumkronenlauf/sauwaldman.html


Unser jährliches Sommerfest ging diese mal mit Fussball-Golf im Soccerpark Salzburg wie gewohnt bestens über die Bühne. Zuerst wurde Fussball gegolft was das Zeug hergab und nach zwei harten Stunden wurde in der Pfennigeralm eingekehrt. Es gab ein richtiges Sportleressen für alle mit deftigem Schweinsbratenl, Ripperl, Chicken Wings usw. Alle sagten dannach wir kommen wieder!

Cf75d91506b4e3aee4722473654975a6 Daf2584bf5492d735cfc9c392da24852

weitere Bilder


Markus und Heinz waren mit den Betreuern Walter und Helmut dabei! Nach dem tollen 4. Rang aus dem Vorjahr, gingen wir voll motiviert ins Rennen. Total überhitzt und innerlich vollkommen leer, hatten wir von 28 Mannschaften den 10. Rang erreicht.

Herzliche Gratulation

48791463aee3e92e0f14abbb5520bdc5  B7070e12c4e39cc12d29a533326d0e7e  66343627a0cac79190556774eee6ec83

Weitere Bilder
Ergebnisse

 

 


Unzählige hochkarätige MTB - Fahrer waren in Flachau beim Nachtrennen am Start - hier zeigte es sich wieder, wie die Profis Leistungsmäßig unterwegs sind - nicht nur auf den steilen Auffahrten mit riesen Tempo, auch auf der steilen Hermann Maier Schiabfahrt haben sie sich nichts geschenkt. Nach einem argen Wolkenbruch mit Hagel war die Piste nach der ersten Abfahrt nur noch eine einzige 35 Prozentige, steile Schlammpiste. Ein, zwei Stürze waren bei jeder Abfahrt dabei, meist glimpflich ausgegangen durch die Steilheit. Selbst an den engsten Stellen ist man von den Profis mit kurzem Hinweis "links oder rechts" im Höchsttempo überholt worden - Adrenalin pur. Unseren "LAND-LEBEN Radteam ARBÖ Salzburg Verein" haben Wolfgang Rettenbacher und Franz Gruber vertreten - im Team war auch noch Steve Lärch vom Vita Club dabei. Leider hat es Wolfgang nach der 6. Zieldurchfahrt das Schaltwerk zerstört - aber sechs Runden waren ihm auch mehr als genug.

A2fdf09eac8925d6e4e46f6c2a13a94b Bd94ab541b0a62da692b697daaa42f89 B60415effc533d7d802fa23e984158d9 C718936bf336d38d4fc94c755846e951  Eb8d876f5447899f5ebc9d67441c9f17


Der Highlander mit 180 km und 4000 Hm ist ein gut organisierter Marathon mit vielen Startern in einer wunderbaren Gegend. Wie so oft hatte es auch diesmal weit über 30 Grad und Michaela musste wieder ziemlich leiden. Anfangs lief es nicht so recht, aber am letzten Berg kam sie so richtig in Schwung und beendete das Rennen schließlich als 6. Dame in ihrer Klasse.

Wir gratulieren herzlichst!

Ergebnisse
Bilder


Der 1. Zwettler Brauerei Radmarathon ging bei sehr heißen 38,5 ° - einer wahren Hitzeschlacht über die Bühne. Heute hatte Gottfried nach seiner Genesung einen super Tag. Er gewann seine Altersklasse souverän. Unser Präsident Heinz fuhr in der gleichen Altersklasse auf den 6. Rang. Hans fuhr in seiner Klasse auf den 13. Rang. Markus erreichte den 4. Rang und Fritz in der gleichen Kategorie den 14. Rang.

Wir gratulieren allen recht herzlichst.

Cac4dd6b0def705f41512ba460296047 1de59c2527c36c6fa30239591e3a587a 157cb037126225ea8184bb2bfb8aef98

Ergebnisse
Bilder


Gastfahrer Herman, zugleich Freund vom LANDLEBEN Radteam ARBÖ Salzburg war  in Duisburg beim Magura 24 Std. MTB Rennen dabei. Er ist gut in das Rennen gestartet und bei einer gleichmäßigen Fahrt bis in den Abendstunden mit einer Fahrzeit von 8 Stunden bereits an der 5. Stelle gelegen. Die Nacht verlief dann bis einen Zwischenfall - Kollision mit einem anderen Rennteilnehmer, die zu einem Sturz führte, bestens und er konnte sich sogar bis an die dritte Stelle vorarbeiten. Nach einem über drei Stunden andauenden Duell mit dem mehrmaligen Sieger in Duisburg, erreichte er am Ende mit 540 Kilometern und knapp 5.000 Höhenmeter bei den Solofahrern den tollen zweiten Rang in der Masterklasse, was zugleich den 5. Gesamtrang ergab. Herzliche Gratulation dazu.

49b418631c229e84bf8c94abd793a1fd  68e76726c1c5dd10145450e717d084d5  65e869ff6f0875a8f62c4ec4c2803ba7